Menu ☰
Schoko Crossies

Man nehme: 150-160 Gramm Corn-Flakes 200 Gramm Vollmilch-Konfitüre einen Esslöffel flüssigen Honig (ggf. vorher erwärmen) 50 Gramm Butter Die Butter in kleine Stücke hacken und in der Mikrowelle zusammen mit dem Honig und der Butter 1-2 Minuten erwärmen, bis die Schokolade geschmolzen, aber aufpassen, daß nicht zu lange erwärmt wird! Das Ganze gut umrühren. Die …

Saure Kartoffelrädle

Klassischerweise werden Sauere Kartoffelrädle mit den Resten von nicht gegessenem Kartoffelsalat des Vortags gemacht. 4 Esslöffel Mehl 2 Lorbeerblätter Salz, Pfeffer, Essig Öl oder Butterschmalz von Mehl und Öl eine Mehlschwitze machen, so dick, wie die Soße sein soll. Salz und Pfeffer nach Geschmack, Lorbeerblätter zugeben. Gekochte Kartoffeln oder Kartoffelsalat in der Soße aufkochen lassen. …

Fauler Marmorkuchen

Zutaten für den Rührteig: 1/2 Pfund weiche Butter 1/2 Pfund Gramm Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 1 Prise Salz (Meersalz, wenn möglich) 4 Eier 1 Pfund Mehl 1 Päckchen Backpulver 1/8 Liter Milch 1 Päckchen Schokoladentropfen Semmelbrösel und Butter für die Form Zubereitung Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Butter mit der Gabel weich drücken …

Cremige Kürbissuppe

Zutaten: Die Suppe in Suppenteller oder einem halben ausgehöhlten Kürbis Servieren und Toastwürfel darüber geben

Schottische Eier

Zutaten: Zum Servieren die Eier halbieren und heiß in zarte grüne Erbsen legen oder kalt in eine bunte Salatplatte legen

Holunderblütengelee

15-20 Blüten (je nach Größe) mit 3/4 Liter Apfelsaft aufsetzen und einen Tag stehen lassen. Durch eine Mullwindel oder sehr feinem Sieb durchdrücken und mit dem Saft einer halben Zitrone und einem Pfund Gelierzucker drei Minuten land sprudelnd kochen lassen. Heiß in Gläser füllen und abkühlen lassen.

Pfefferminzsirup

Ein Kilo Zucker in einem Liter Wasser erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat, dann wieder lauwarm abkühlen lassen. Eine gute Hand voll Pfefferminzzweige mittelgrob hacken und zusammen mit dem Saft einer Zitrone in das Zuckerwasser geben. Dann zwei Tage lang kühl stehen lassen. Nach den zwei Tagen durch ein feines Sieb sieben. Wenn der …

Zitronenkuchen

350 Gramm Butter 350 Gramm Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 6 Eier 350 Gramm Mehl 3 gestrichene Teelöffel Backpulver Zunächst Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig schlagen, dann das mit dem Backpulver vermischte Mehl hinzufügen und weiterrühren. Den Teig auf ein gefettetes Backblech bei ca. 175 Grad backen, bis der Teig hellbraun wird. Das erkaltete Gebäck …

französischer Weihnachtskuchen (Bûche de Noël)

Dieses leckere Weihnachtsgebäck findet man zu Weihnachten in sehr vielen französischen Familien als Nachtisch am 25. Dezember. Vor allem im Süden Frankreichs verbrannte man früher einen Holzstamm, dessen Asche auf die Felder verteilt wurde. Man erhoffte sich dadurch im neuen Jahr eine bessere Ernte. In Erinnerung daran und als Symbol der Überzeugung wird heute noch …

Kalter Hund

2 Pakete Butterkekse 125 Gramm Kokosfett (Palmin oder so) 3 EL Puderzucker 3 EL Kakaopulver 2 EL Milch 1 Ei Puderzucker, Kakaopulver, Milch und Ei mit kleinem Schneebeesen verrühren. Das lauwarme, zerlassene Kokosfett nach und nach darunterrühren. Einen Schuß Rhum, Wein oder Arrak kann nach Belieben hinzugegeben werden. Eine Königskuchenform mit Alufolie auslegen und den …